Navigation Horizontal | Navigation Vertical / Unternavigation | Direkt zum Inhalt

Inhalt:



Ägyptische Landschildkröte

wissenschaftlicher Name: Testudo kleinmanni

Diese Seite Drucken
Steckbrief als PDF erstellen


Schutzstatus: WA Anhang I, EU Anhang A, Buchführungs- und Meldepflicht! Es wird eine Bescheinigung mit Bild benötigt, die erlaubt das Tier eindeutig zu identifizieren. Das Bild muss regelmäßig aktualisiert werden!
Verbreitung: In Nordafrika im nördlichen Libyen und Ägypten anzutreffen. Auf der Sinaihalbinesel ist die Art bis ins südliche Isarael verbreitet.
Lebensraum: Ränder der Wüstenregionen und Steppen in Küstennähe, mit spährlichem Bewuchs. Tagaktiv
Groesse: bis 14 cm
Lebenserwartung: über 70 Jahre
Fortpflanzung: legt 1-4 hartschalige Eier, mehrere Gelege im Jahr möglich, Zeitigungsdauer bei 26-31 °C etwa 70-90 Tage
Temperatur: Lufttemperatur zwischen 25-30°C, lokale Erwärmung auf 35-40°C kann durch Einsatz von Spotstrahler, welche so installiert werden das einzelne Punkte bestrahlt werden. Nachtabsenkung auf unter 20 °C.
Luftfeuchtigkeit: 50-70%
Beleuchtung: Für die Grundbeleuchtung sind T5 Röhren ideal, z.B. Daylight Sun T5 in Kombination mit dem Light Strip T5 Power, als Wärme-, UV und Sonnenlichtquelle empfehlen wir den Einsatz der Bright Sun UV Desert
Bodengrund: Lockeres, saugfähiges Substrat, z.B. Eco Bark oder auch Coconut Bark Chips oder ein Gemisch aus Reptile Cannabis Bedding und Terraienhumus.
Einrichtung: Unterschlupfmöglichkeiten, Steine, Wurzeln u. a., flache große Wassernäpfe. Bodengrund sollte an einer Stelle immer leicht feucht sein.
Terrariengroesse (Dauerhaltung): Das Terrarium sollte eine Grundfläche von 8x4 der Panzerlänge aufweisen.
Futter: Neben speziellem Landschildkrötenfutter in erster Linie Wildkräuter, verschiedene Keimlinge und Sprossen, Herb Cobs und Flower Mix. Wichtig ist eine faserreiche, ballaststoffreiche Ernährung bei der Art. Regelmäßige Gaben von Mineralien- und [Vitamine] sind unerlässlich, hierfür eignet sich vor allem Sepiaschulp
Bemerkung: Für Freilandhaltung geeignet, allerdings muss eine sonnenexponierte Freilandanlage eventuell mit beheizbaren Unterschlupfmöglichkeiten (Schildkrötenhaus), gewährleistet sein
Literatur: MÜLLER, V. & SCHMIDT, W. (1995), Landschildkröten. - NTV, 191 S.

KIRSCHE, W (1997): Die Landschildkröten Europas. - Mergus-Verlag, Melle, 104 S.

NIETZKE, G. (1998): Die Terrarientiere 2. - Ulmer Verlag, 366 S.

ROGNER, M. (1996): Schildkröten 2. - heiro-Verlag, Hürtgenwald, 265 S.
©luckyreptile.com | Impressum